Dr. Edwin Frieser
öffentlicher Notar

Mariahilfer Straße 135
A-1150 Wien
beim Westbahnhof
   

Tel.: +43-1-894 00 05-0
Fax: +43-1-894 00 09

kanzlei@fwejilasfdf afosdijnotar-frieser.at

Testamente

Selbstverfaßte letztwillige Anordnungen können häufig unvollständig und ungültig sein. Das vom Notar errichtete Testament/Kodizill verhindert Unklarheiten und die Ungültigkeit durch Formmängel. Somit vermeiden Sie in weiterer Folge Erbschaftsstreitigkeiten. 
Jedes Testament, dass bei ihm hinterlegt ist, muss der Notar im Österreichischen Zentralen Testamentsregister registrieren und schützt so vor Verlust und unbefugtem Zugriff. Dadurch ist garantiert, dass der letzte Wille im Todesfall bekannt wird. 

Der Notar erläutert Ihnen bei der Testamentserrichtung wichtige Fragen des Erbrechtes: 

  • Wen kann ich zu meinem Erben einsetzen?
  • Wie kann ich sicherstellen, dass mein Vermögen im Besitz der Familie bleibt? 
  • Wie sind Erb- und Pflichtteilsansprüche ehelicher, unehelicher Kinder und sonstiger Verwandter geregelt? 
  • Was ist der Pflichtteil und kann man darauf verzichten?
  • Kann ich jemanden enterben? 
  • Welche Bedingungen und Auflagen kann ich meinen Erben stellen?
  • Ist es sinnvoll, einen Testamentsvollstrecker zu ernennen?

und berät Sie über anfallende Steuern sowie steuerliche Gestaltungsmöglichkeiten. 
 

Nach oben

Verlassenschaften

Der Notar wird im Gerichtssprengel seines Amtssitzes in Verlassenschaften zum Gerichtskommissär bestellt und berät Sie mit profundem Wissen über folgende Themen: 
 

  • Art der Haftung als Erbe bei unbedingter/bedingter Erbantrittserklärung
  • Risiken bei Überschuldung des Nachlasses
  • Annahme der Erbschaft
  • die Möglichkeiten der Sicherung des Nachlasses
  • Verfahrenskosten
  • Grunderwerbsteuer und steuerliche Gestaltungsmöglichkeiten
  • Erbteilungs- und Pflichtteilsübereinkommen
  • Verfügungen über den Nachlass

Ihr Notar übernimmt auch allgemein Ihre Vertretung in Verlassenschaften und erledigt für Sie: 

  • Besprechung mit den Erben, Legataren und nahen Angehörigen
  • Feststellung und Erläuterung der Sach- und Rechtslage
  • Vertretung vor Gerichten und Behörden
  • Durchführung des Verfahrens bis zur Beendigung
  • Überprüfung der Grunderwerbsteuer
  • Eintragung des Eigentumsrechtes im Grundbuch

Nach oben